Sie sind hier: 

Andreas-Michael Reinhardt etabliert E-Mobility Beziehungen mit China

Unter der Überschrift „Mittelstand steht für nachhaltige Mobilität“ unterstützt das Ministerium MIIT die Kooperationen Mittelstand China mit Mittelstand Deutschland auf dem Gebiet der Elektromobilität konkret.“ 

Ich war beruflich in China unterwegs. Überraschend wurde ich zum Gründungsmitglied des “ New Energy Vehicle Research Institute“(NEVRI), Beijing, berufen, welches unter der Leitung des Ministeriums für Industrie und Informations-Technologie (MIIT) steht, und dessen Director Luo Min, zugleich "The Industrial Culture Development Center", mich  anl. des "2015 Guiyang Big Data Summit & Expo",26./27.Mai ,in das Institut berief, was sich zu Fachthemen der Elektromobilität zukünftig engagieren wird.

 


 

Die BEE- Studie „Die neue Verkehrswelt“ gibt der postfossilen Mobilität konkret Füße, Räder und Schienen!

Die Grundlagenstudie beschreibt anschaulich die Zusammenhänge

Zweifelsohne werden die „smarten“ Energie-Netze und Vernetzungen (z.B. von Gebäuden) und die bereits im Gang befindliche Digitalisierung auch im Verkehrsbereich (Stichwort z.B. „autonomes Fahren“) die E-Mobility- Integration er-/fordern, fördern und wesentlich beeinflussen. Deswegen ist die ‚postfossile Mobilität‘ auch ein industriepolitisches Projekt und es wird konkret, was unter ‘systemischer Mobilität‘ zu verstehen ist, wenn wir die ‘multi-modale Mobilität‘ beispielhaft ausbauen wollen.


 

Fachtag Elektromobilität am 04.07.2014

Bundesprojekt (BMVI) "Grüne Mobilitätskette" in Thüringen und Sachsen-Anhalt

 


 

Schaufenster on Tour "EFFF Fahrschule Elektromobilität – Mobilitätsschule"

 27.11.2014 - Plattform Elektromobilität, EUREF Campus, Torgauer Str. 12-15, 10829 Berlin 

Gemeinsam mit dem Schaufensterprojekt "EFFF Fahrschule Elektromobilität – Mobilitätsschule" laden wir Sie zu der Veranstaltung "Die Mobilität von morgen lernen. Von der Fahrschule zur Mobilitätsschule" innerhalb der Reihe "Schaufenster on Tour" am 27. November 2014 von 17.00 bis 20.00 Uhr ein.


 

Die wirtschaftlichen Nachteile erneuerbarer Energien bei der Stromversorgung. Wie kann ein intelligentes Lastmanagement bei der automatisierten Gebäudesteuerung Abhilfe schaffen?

Dissertation Lutz Steiner, TU Darmstadt, bringt es am Beispiel intelligenter Gebäude zu einer Teillösung und zeigt Wege auf, einen messbaren Energieeffizeinzbeitrag zu erzielen. Auch Elektrofahrzeuge können eine wichtige Rolle spielen.


ENGAGEMENT

Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V.Enact 2020 & Forum e3Bundesverband solare MobilitätVDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.LEMnet - Internationales Verzeichnis der StromtankstellenElektromobilität MitteldeutschlandKoNaMo - Kompetenznetzwerk Nachhaltige MobilitätEMobile Plus ZeitschriftGrüne Mobilitätskette

© art - REINHARDT Beratung E-Mobility und nachhaltige Energien

Beteiligung an Veranstaltungen

Teilnahme / Vortrag
Guiyang International Big Data Expo 2015 

Logo Big Data Expo 

2. Nationale Bildungskonferenz Elektromobilität 2015
Berlin Technische Universität
23.-24. Februar 2015

„MobiliTec“
Hannovermesse
13.-17. April 2015

EVS28, Korea

„The 28th International Electric Vehicle Symposium and Exhibition“
KINTEX, Goyang, Korea
3.-6. Mai 2015

„World of Energy Solutions 2015“
Landesmesse Stuttgart
12.-14.Okt. 2015

 

Kontakt

Fon +49 (0) 151 156 38794
Fax +49 (0) 180 20 225 2098
eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Andreas-Michael Reinhardt Andreas-Michael Reinhardt

art - REINHARDT Beratung E-Mobility und nachhaltige Energien
Forstweg 8a, 98528 Suhl


Schlagworte

Contracting, Eco-Mobilität, Dezentralisierung, Elektromobilität, Energiedienstleistungen, Energieeffizienz, GreenTech, Klimaziele 2020, Mobilitäts Services, Nachhaltiges Wirtschaften, Regenerative Energien, Smart Grid, Smart Home, e-mobility Rügen, Multi Mobilität, Intermodalität, Multimodalität, Grüne Mobilitätskette, Wohnen und Elektromobilität Erfurt, Neue Verkehrswelt, BEE-Grundlagenstudie